Klicken Sie hier, um Google Analytics-Tracking zu deaktivieren

Mistelkraut 100g

Artikel-Nr.: KH0017

Artikel derzeit nicht verfügbar, Lieferzeiten von mehr als 2 Wochen sind zu erwarten. Sie können gerne unseren Benachrichtigungsservice in der Produktbeschreibung nutzen.

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
2,40

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Versandgewicht: 0,11 kg
1 kg = 24,00 €
Preisvergünstigungen
1 kg = 24,00 €

Mistel geschnitten

Die Mistel wächst in Kugelform auf verschiedenen Baumarten und saugt den Bäumen Wasser und Nährstoffe aus, was sie zu einem Halbschmarotzer macht.

In früheren Zeiten war die Mistel eine wichtige magische Pflanze, die von den Druiden mit goldenen Sicheln geerntet wurde und nicht zu Boden fallen durfte, denn sonst würde sie ihre besondere Wirkung einbüssen. Daher galt die Mistel als Allheilmittel.
Zur Zeit der Wintersonnenwende und als Weihnachtsschmuck wird sie auch gerne an die Haustüren gehängt, um das Haus vor Schaden zu bewahren.
Wer sich unter Misteln küsst, soll ein glückliches Liebespaar werden.

Traditionelle Anwendungsgebiete: beruhigend, blutstillend, entzündungshemmend, harntreibend, krampflösend, tonisierend, Bluthochdruck, Herzschwäche, Beschleunigter Puls, Arteriosklerose, Ödeme, Fieber, Verdauungsschwäche, Verstopfung, Magenschwäche, Bauchspeicheldrüsenschwäche, Gallenschwäche, Nervenschwäche, Kopfschmerzen, Schwindel, Chronische Arthrosen, Chronisches Rheuma, Gelenkentzündung, Wechseljahrbeschwerden, Menstruationsbeschwerden, Gebärmutterschmerzen, Gebärmutterblutungen,
Gebärmuttergeschwülste, Weissfluss, Epilepsie, Heuschnupfen, Krampfadern, Ekzeme, Geschwüre, Eitrige Wunden, Krebs (therapiebegleitend)

Das Haupteinsatzgebiet der Mistel sei der Bluthochdruck. Auch als begleitende Therapie gegen Krebs sei die Mistel sehr beliebt.

Aber die Mistel habe noch eine Menge anderer Heilwirkungen.
Sie ist jedoch leicht giftig und sollte behutsam angewandt werden.

Tee innerlich:

Misteltee wird immer als Kaltauszug angesetzt.

  • Pro Tasse wird ca. 1 TL bis 1 EL Kräuter mit kaltem Wasser übergossen.
  • Tasse zudecken, damit eventuelle ätherische Öle nicht entweichen können.
  • Kaltauszug über Nacht ziehen lassen (bzw. 8 bis 12 Stunden).
  • Morgens wird abgeseiht.
  • Dann wird der Kaltauszug vorsichtig bis auf Trinktemperatur erwärmt.
  • Anschliessend in kleinen Schlucken trinken.

Im kalten Wasser lösen sich die schwach giftigen Stoffe (z.B. das Glykosid Viscalbin und Viscotoxin) nicht auf und daher ist der Kaltauszug der Mistel ungiftig. Auch die Heilwirkung der Mistel soll durch Erwärmen gemindert werden.

Der Tee werde in erster Linie zur Senkung des hohen Blutdrucks angewandt; er helfe auch bei Herzschwäche und Arteriosklerose. Bei niedrigem Blutdruck kann Misteltee den Blutdruck sogar steigern, was auf den ersten Blick wie ein Widerspruch klingt. Aber da die Regulierung des Blutdrucks über eine Normalisierung des Kreislaufs und eine Stärkung des Herzens erfolgt, leuchtet es schliesslich ein, dass die Mistel sowohl gegen zu hohen als auch gegen zu niedrigen Blutdruck helfen kann.

Der Misteltee steigere auch Verdauung und Stoffwechsel, sodass sie bei Beschwerden der Verdauungsorgane und Stoffwechselstörungen eingesetzt werden kann.

Durch die Stoffwechsel-Wirkung helfe die Mistel gegen rheumatische Beschwerden.

Sie stärke auch die Nerven und könne daher Kopfschmerzen und Schwindel lindern. Durch die Nervenstärkung könne sie auch bei Epilepsie helfen und die Anfälle seltener machen. Auch gegen die Neidung zu wiederholten Fieberkrämpfen bei Kindern solle die Mistel helfen.

In den Wechseljahren könne die Mistel die typischen Wechseljahrsbeschwerden lindern. Auch gegen Menstruationsbeschwerden helfe die Mistel und durch ihre blustillende Eigenschaft könne sie auch Gebärmutterblutungen stoppen. Das macht die Mistel zu einer wertvollen Heilpflanze nach Geburten, denn sie könne den Wochenfluss abkürzen und abschwächen.

Tee äußerlich:

Den Mistel-Kaltauszug kann man als Umschlag oder für Bäder äußerlich anwenden.

Er helfe gegen Krampfadern und Unterschenkelgeschwüre.

Auch Ekzeme können durch Mistelbehandlungen behandelt werden.
Mistel-Umschläge könne man auch zur Linderung rheumatischer und neuralgischer Schmerzen auflegen. Auch gegen Arthrose helfe eine äusserliche Mistelbehandlung.

 

Mistel in der Krebsbehandlung

Zur Begleitung einer Krebstherapie und auch zu deren Nachbehandlung könne man Mistelpräparate in spezieller anthroposophisch-homöopathischer Aufbereitung anwenden. Die Wirksamkeit dieser Mistelpräparate wurde auch durch Studien untermauert. Der Erfolg der herkömmlichen Krebstherapie könne dadurch in vielen Fällen verbessert und Nebenwirkungen von Chemotherapie gelindert werden.
Als alleinige Behandlung gegen Krebs ist die Misteltherapie jedoch nicht zu empfehlen.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Löwenzahnwurzel Bioqualität 100g
3,30 * (1 kg = 33,00 €)
Versandgewicht: 110 g
Brennnesselblätter
3,20 * (1 kg = 32,00 €)
Versandgewicht: 0,11 kg
Ginkgoblätter 100g
2,60 * (1 kg = 26,00 €)
Versandgewicht: 110 g
Schachtelhalmkraut geschnitten 100g
1,60 * (1 kg = 16,00 €)
Versandgewicht: 110 g
Melissenblätter 100g
3,60 * (1 kg = 36,00 €)
Versandgewicht: 110 g
Baldrianwurzel 100g
3,40 * (1 kg = 34,00 €)
Versandgewicht: 110 g
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Diese Kategorie durchsuchen: Kräuter-Wurzel-Früchte-Samen